elfmeter.de

EM 2008: Deutschland im Halbfinale

Nach einem tollen Spiel gestern abend steht Deutschland im Halbfinale der Europameisterschaft. Die Leistung der Mannschaft war eine 100%ige Verbesserung gegenüber der Vorrundenleistung. Mit neuer Formation (4-2-3-1), Hitzlsperger und Rolfes in der Startelf und mit neuer Einstellung machte Deutschland von Anfang an Druck.

Rolfes und Hitzlsperger, die zum ersten Mal im Turnierverlauf in der Startaufstellung standen, fügten sich gut ein und ließen ihre Vorgänger Frings und Gomez nicht vermissen.

Lehmann konnte ein paar Paraden zeigen und wirkte insgesamt sicherer als in den bisherigen Partien.
Die Abwehr hat innen mit Mertesacker und Metzelder noch Luft nach oben, Lahm und Friedrich zeigten außen eine gute Leistung.

Im Mittelfeld gab es das grandiose Comeback von Bastin Schweinsteiger, der eine prima Leistung auf der rechten Seite zeigte, ein Tor schoss und die anderen beiden vorbereitete. Podolski legte beim ersten Tor für Schweinsteiger auf und zeigte erneut, dass er trotz Defensivschwäche auch im Mittelfeld einsetzbar ist. Ballack rannte wie immer große Strecken, erzielte ein Kopfballtor und wirkte präsenter als in der Vorrunde. Hitzlsperger und Rolfes fügten sich gut ein und bildeten das solide defensive Mittelfeld.

Klose als einzigste echte Spitze macht endlich mal wieder ein Tor. Viel mehr war von ihm nicht zu sehen, aber eventuell war das ja der Startschuss.
Im Halbfinale trifft Deutschland nun auf Kroatien oder die Türkei, die Entscheidung heute ab 20.45.

Mehr Meinungen zum deutschen Spiel gibt es z.B. hier, hier, hier und hier.