elfmeter.de

EM 2008: Gruppen A, B und C – 1. Spieltag

Wahrscheinlich ist zu den Spielen schon alles geschrieben worden, aber den ein oder anderen mag meine Meinung zu den bisherigen Spielen ja doch interessieren. :)

Schweiz -Tschechien 0:1

Ich hatte ein 2:1 für die Schweiz getippt, ein Ergebnis das am Ende wahrscheinlich auch in Ordnung gewesen wäre. Beide Teams stellten sich aber weitesgehend doof an, Tschechien hatte wenigstens einmal Glück.

Portugal – Türkei 2:0

Wie erwartet. Portugal in passabler Form, die Türken schwach. Ronaldo hat noch nichts besonderes gezeigt, da ist also noch eine Steigerung möglich. Bei der Verfassung der Schweizer und der Tschechen sollte Portugal locker den Gruppensieg einfahren. Dahinter wird dann der Glücklichere der drei Teams Zweiter.

Österreich – Kroatien 0:1

Hier hatte ich Österreich eine Überraschung zugetraut, allerdings ging in der ersten Hälfte gar nichts. Kroatien bekommt mit dem Elfmeter die drei Punkte geschenkt, denn danach geht auch bei den Kroaten kaum etwas nach vorne. Schwächer als ich erwartet hätte. Die Österreicher wurden in der zweiten Hälfte mutiger und hätten den Ausgleich verdient.

Deutschland – Polen 2:0

Hinten hatte ich Angst sobald der Ball sich Lehmann und seinen Innenverteidigern näherte, glücklicherweise kamen sie aber ohne folgenreiche Patzer aus. Die Abstimmung zwischen Lehmann und Mertesacker muss in jedem Fall besser werden. Nach vorne war es eine solide Leistung, die das erste siegreiche EM-Spiel seit dem Finale 1996 ermöglichte. Die Polen können mit Zuversicht in die Spiele gegen Österreich und Kroatien gehen, sie waren in jedem Fall das zweitbeste Team an diesem Tag.

Rumänien – Frankreich 0:0

Zwar keine Riesenüberraschung aber immerhin ein erster Hinweis der Rumänen, dass mit ihnen in der Killergruppe zu rechnen ist. Frankreich enttäuscht in Turnier 1 nach Zidane.

Niederlande – Italien 3:0

Die Niederlande spielten erwartet offensiv auf und trafen auf eine unerwartet schwache italienische Abwehr. Nach vorne ging es bei den Italienern auch nicht besser, so dass sie in verdienter Höhe verloren.

Heute starten die restlichen vier Mannschaften ins Turnier: Spanien – Russland (18.00 Uhr), Griechenland- Schweden (20.45 Uhr).

3 Kommentare

  1. hi tomse…was sagt denn die fachwelt zu der regel mit dem hinter dem tor liegenden spieler, der das abseits aufhebt…? bezieht sich das auch auf spieler, die dort behandelt werden (was ich als nicht so oft fussball kuckender mensch glaube ich schon öfter beobachtet habe)…

    aber was ich cool finde am fussball ist dass man echt nie auslernt. irgendne regel gibts immer noch, die irgendwo im regelwerk schlummert ;))

    gruss aus p’berg…beni

  2. Pingback: EM 2008: Gruppe D - 1. Spieltag » elfmeter.de

  3. Ging doch gut los für die Deutschen. Die Polen hatten zwar einige Torchancen aber unsere Nationalmannschaft hat sich gut bewehrt.