elfmeter.de

Emotionale Fernsehbindung

Fußball macht doch noch Spaß!

Zwei Tage in Folge Spiele im Fernsehen, an denen Mannschaften beteiligt sind, zu denen ich eine emotionale Bindung habe – der Pokal macht es möglich.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber so richtig Spaß macht Fußball schauen – sowohl im Fernsehen als auch live – erst, wenn man für eine Mannschaft fiebert.

Als nicht Pay-TVler bin ich angewiesen auf die Gnade der Öffentlich-rechtlichen und der Premiere-Resteverwerter Sat1 und DSF. Zu Nationalmannschaftsspielen kommt durchaus noch Euphorie auf, bei Europapokal-Begegnungen jedoch reicht meinem Euphorie-Zentrum die deutsche Herkunft einer Mannschaft nicht unbedingt aus. Auch das aufgezwungene Live-Mitrechnen von 5-Jahreswertungen kann das nicht ändern.

Der DFB-Pokal bildet eine rühmliche Ausnahme. Die aufopferungsvollen Pokalfights von klaren Außenseitern, die ekstatische Stimmung in den Stadien der Amateure – das Gespür, dass das Spiel für diesen Verein und seine Fans das Größte seit Jahren sein kann.

Grandios.

Wenn ich jetzt noch den Kommentator abschalten könnte …

2 Kommentare

  1. Pingback: Ligapokal-Finale in Leipzig » elfmeter.de

  2. So kann der Fernseher schnell bester Freund und Freundin werden. Aber gegen das Stadion kommt nichts an.