elfmeter.de

Hildebrand im Münchener Tor

Ja, das ist so eine Überschrift wie ich sie eigentlich überhaupt nicht leiden kann. Die Überschrift suggeriert was anderes als der eigentliche Inhalt der Nachricht dann enthüllt. Manchmal wird dieser Effekt auch schon durch die Anordnung der Worte erzielt, so las ich neulich auf dem Ableger eines bekannten Tabloids “Tom Cruise tot” – klein darüber stand “Entführer von”.

Naja, wie dem auch sei: Hildebrand steht am Mittwoch in München im Tor der deutschen Nationalmannschaft. Im Morgenmagazin äußerte er aber gerade, dass München eine schöne Stadt sei. Vielleicht möchte er sich um die Nachfolge von Oliver Kahn bewerben?

2 Kommentare

  1. Tja mich hast du jetzt erwischt, hatte nur so mit halben Auge am Wochenende Bayern gegen Bochum verfolgt und dachte mir der sieht doch nicht aus wie der Kahn. Und das hatte für mich gerade Sinn gemacht.

  2. Hildebrand bei den Bayern??? um der potenzielle Nachfolger eines KingKahns zu werden, muss er aber noch ein paar kilos zu legen und etwas härter im Gesicht werden, damit sich das Abwehrballett vom FCB hinten nicht zu sicher fühlt, also Timo bei den Bayern ist ein NO GO!!!