elfmeter.de

Etat-Tabellenplatz-Verhältnis analysiert

4. Mai 2007

Frank vom Ball-Blog hat das Verhältnis der Etats der Bundesligisten zu ihren aktuellen Tabellenplätzen analysiert. Während die Top 4 der Liga auch finanziell am besten ausgestattet ist, sind ab dem Mittelfeld einige Ausreisser dabei.

Am besten schneidet beim Vergleich “Etat vs. Tabelle” Energie Cottbus ab, die bei der Etat-Tabelle Platz 18, in der Bundesliga aber Platz 8 belegen. Die bereits als Absteiger feststehenden Gladbacher schneiden auch im Vergleich “Etat vs. Tabelle” am schlechtesten mit einen einer Differenz von 7 Plätzen ab.

Weiterer Gewinner in diesem Vergleich ist natürlich Nürnberg, mit acht Plätzen über dem zugewiesenen Etatplatz. Für Freunde des Statistikwahns gibt es das ganze auch noch grafisch aufbereitet.

UEFA-Cup-Platz als Beleidigung

1. Mai 2007

Jan hat angeregt von einem Artikel aus der Süddeutschen mal schön zusammengefasst, was die Bundesligavereine vom UEFA-Cup halten: Nichts.

Tatsächlich fällt auf, dass die Ligaprominenz meckert, verglichen mit den europäischen Top-Ligen seien die Etats zu klein. Und gleichzeitig ziehen Teams wie Osasuna und Espanyol ins UEFA-Pokal-Halbfinale ein.

Im kommenden Jahr könnte mit Nürnberg wieder ein deutscher Vertreter dabei sein, für den es eine Ehre ist UEFA-Cup-Spiele zu bestreiten (wie sonst in jüngerer Vergangenheit nur den Pokalfinalisten Union, Aachen und Frankfurt).

Jan fasst passend zusammen:

Im Uefa-Cup lässt sich vielleicht nicht das ganz große Geld verdienen, aber eine Portion Prestige ist allemal drin. Und davon kann die Bundesliga mindestens genausoviel gebrauchen.